Archive

Archive for the ‘Buch’ Category

Otto Depenheuer, Christoph Grabenwarter (Hg.): Der Staat in der Flüchtlingskrise Zwischen gutem Willen und geltendem Recht

22. August 2016 Leave a comment

Advertisements
Categories: Buch

focus money online: Crash-Propheten warnen: „Anleger werden 90 Prozent ihres Vermögens verlieren“

31. July 2014 Leave a comment

Mit ihrem Buch „Der Crash ist die Lösung“ haben sie einen Bestseller geschrieben: Marc Friedrich und Matthias Weik. Im Interview mit FOCUS Online erklären die Autoren, warum das Finanzsystem auf eine Katastrophe zusteuert –und danach alles besser werden könnte. [mehr…]

Der Crash ist die Lösung | SWR1 Leute mit den Autoren Marc Fiedrich und Matthias Weik

23. July 2014 Leave a comment

DER CRASH IST DIE LÖSUNG – Rezension

Rezension von Wolfgang Rathgeber

“Der Crash ist die Lösung“ von Matthias Weik & Marc Friedrich
Geld ist das Barometer der Moral einer Gesellschaft. Wenn Sie sehen, dass Geschäfte nicht mehr freiwillig abgeschlossen werden, sondern unter Zwang, dass man, um produzieren zu können, die Genehmigung von Leuten braucht, die nichts produzieren, dass das Geld denen zufließt, die nicht mit Gütern, sondern mit Vergünstigungen handeln, dass Menschen durch Bestechung und Beziehungen reich werden, nicht durch Arbeit, dass die Gesetze Sie nicht vor diesen Leuten schützen, sondern diese Leute vor Ihnen, dass Korruption belohnt und Ehrlichkeit bestraft wird, dann wissen Sie, dass Ihre Gesellschaft vor dem Untergang steht.“
Ayn Rand  * 2. Februar 1905† 6. März 1982 Ayn Rand war eine russisch-amerikanische Bestseller-Autorin, die sich auch zu Themen der Ökonomie, politischen Philosophie und Ethik äußerte.
Bevor das Buch der jungen Autoren eigentlich beginnt, zitieren die beiden Querdenker  die russisch-amerikanische Bestsellerautorin Ayn Rand, * 2. Februar 1905 – † 6. März 1982. Nicht besser könnte man die heutige gesellschaftliche Situation beschreiben.
„Der Crash ist die Lösung“ beschreibt minuziös die Finanzsituation in Europa, die offenbar ausweglos ist. Nach Meinung der Autoren  kann nur ein Crash, die Lösung sein, obwohl kaum absehbar ist, was dann eigentlich geschieht. Griechische Verhältnisse?
Am schlimmsten jedoch leiden die Kinder unter der katastrophalen Situation in Griechenland. Mehr und mehr unterernährte, vernachlässigte, depressive oder vernachlässigte Kinder werden in Arztpraxen abgeliefert oder einfach ausgesetzt wie lästig gewordene Haustiere.“ 
Die Analyse der Gemengelage in Griechenland (im Buch S.169) hält einem den Atem an, und lässt nur ahnen was bei einem Crash passieren könnte. Ist der Crash wirklich die Lösung, oder kommt er zwangsläufig?
Schließlich gibt Matthias Weik & Marc Friedrich einen Leitfaden zur Vermögensrettung.
Keine Schulden machen! „Nur wer keine Schulden hat, ist wirklich frei. Mit Schulden ist man der Bank, dem Gläubiger etc. verpflichtet, und im Notfall hat die Bank das Recht, auf das eigene Hab und Gut zuzugreifen, wenn man seiner Schuld nicht mehr nachkommen kann.“
Nach dem Erfolgsbuch „ Der größte Raubzug der Geschichte“  liefert „Der Crash ist die Lösung“ bizarre Einblicke in die wirtschaftliche Situation Europas, die uns die Politiker verschweigen.

Zur Zeit steht das Buch auf Platz 5 der Spiegel Bestsellerliste Sachbuch
Wolfgang Rathgeber
Juli 2014

Categories: Book, Buch

Neuerscheinung: Der Crash ist die Lösung – Warum der finale Kollaps kommt und wie Sie Ihr Vermögen retten – Autoren: Marc Friedrich und Matthias Weik

“Der CRASH ist die Lösung” eine Paradoxie? fragt sich Wolfgang Rathgeber (watchtv.de)

Spreezeitung: Bankenkrise – Ist nur der totale Crash die Lösung?

Categories: Buch

zeit online: Ich, der ewige Agent

12. April 2013 Leave a comment

Vor 50 Jahren erschien der Weltbestseller von John le Carré, “Der Spion, der aus der Kälte kam”. Der ehemalige britische Agent erzählt jetzt, warum das Buch sein Leben völlig verändert hat [mehr…]

Categories: Buch, John le Carré

Ratingagenturen: Gespräch mit Werner Rügemer, Buchautor

11. December 2012 Leave a comment

Wer steckt eigentlich hinter den Rating-Agenturen, von denen im Zuge der Finanzkrise so oft die Rede ist? Und nach welchen Kriterien arbeiten sie? [mehr…]